Yoga.HOSE als Schrankleiche

Weil das Wetter am Wochenende so schön war, haben wir einen Spaziergang gemacht. Wir gingen entlang des Stadtwanderwegs in Wien vom Schloss Wilhelminenberg über den Schottenhof zur Rieglerhütte. Am Rückweg habe ich die Gelegenheit genutzt, um Fotos von einer Hose zu schießen, die ich vor etwa zwei Jahren genäht habe.

Verarbeitung

Das Schnittmuster ist von Leni pepunkt. Ich habe es ausgewählt, weil es als Variante ein Fersenloch im Bündchen hatte. Leider verstand ich damals die Anleitung nicht ganz und verschnitt mich. Damit die Hose nicht als unfertiges Objekt in der Ecke landete, machte ich dann doch ganz einfache Bündchen. Zusätzlich sollte die Hose eine Paspeltasche am Hintern haben, die bei mir jedoch irgendwo an der Seite des Beins landete – „Auch egal“, dachte ich mir, „ist ja nur fürs Yoga.“

Die Schrankleiche

Als ich die Hose dann zum Yoga anzog, blieb ich beim Ausfallschritt des Öfteren mit dem Fuß an der Hose hängen. Und so verkam die Hose dann zur Schrankleiche. Das sie aber doch sehr angenehm zu tragen ist, holte ich sie heuer wieder raus. Leider war ihr kein langes zweites Leben gegönnt. Als ich abends vom Spazierengehen nach Hause kam, kleckerte ich mir prompt Mayonnaise darauf. Ich überlegte nicht lange und steckte die Hose natürlich in die Waschmaschine. Dass Fettflecken aber bleiben, daran dachte ich nicht… Jetzt ist die Hose definitiv nur noch was für Zuhause, auch wenns schade drum ist.

Hast du einen Tipp für mich, wie ich den Fleck noch rauskriegen könnte?

Fotos

Da beim MeMadeMittwoch heute das Motto Blumen ist, habe ich noch ein Foto von den Frühlingsboten am Wegrand eingestellt. Hoffentlich gilt das auch 🙂

Ich hoffe, ich konnte dich inspirieren und freue mich, wenn du dich noch ein wenig bei mir umsehen möchtest. Vielleicht magst du ja auch beim Burdastyle Talentwettbewerb für mich abstimmen?

Stoff

  • brauner Melange-Sweat von Conquero Stoffe Wien
  • rote Bein- und dunkelrotes Bauchbünchen von Conquero Stoffe Wien

Und weil heute Mittwoch ist, wird dieser Beitrag auch bei afterworksewing verlinkt. Ich bin schon gespannt, was die anderen so gezaubert haben!

 

 

Advertisements

4 Kommentare zu „Yoga.HOSE als Schrankleiche

Gib deinen ab

  1. Fettflecken aus Kleidung gehen eigentlich recht gut mit Spüli raus – ob es aber noch funktioniert, wenn man die Sachen schon einmal vorgewaschen hat, weiß ich nicht. Aber fürs nächste Mal! 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Schöne Hose. Der Schnitt liegt hier auch noch rum. Sogar schon geklebt.
    Ich habe neulich den ultimativen Fettflecken-Tipp bekommen: Backpulver draufstreuen, eine Weile ziehen lassen, ausbürsten und waschen. Klappt auf jeden Fall bei eingetrockneten Fetten und angeblich auch noch nach dem Waschen. Einen Versuch ist es wert – wäre schade um die Hose!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: